Skyjack - Beginn: 20:15

Skyjack  

Moderner, melodiöser südafrikanisch-schweizerischer Jazz mit viel Gefühl und südafrikanischem Einschlag – ein Hörgenuss! Im April 2017 war die Band einer der Headliner am Cape Town International Jazz Festival! Die südafrikanischen Musiker sind exklusiv für die Tourzeiträume in Europa anzutreffen. Skyjack ist eine Naturgewalt, die Musik immer kollektiv und doch aus der Feder der einzelnen Bandmitglieder. Skyjack tönt nach stockdunkler afrikanischer Savanne und einem Sonnenaufgang auf dem Stockhorn, nach einer Giraffenherde im Galopp gekreuzt mit dem Odeur eines Emmentaler Chaletzimmers in einer kalten Januarnacht zwei Stunden nach dem Verzehr eines Moitié-Moitié Fondues. Eleganz, Kraft, Tradition und Freiheit gesotten in einem Topf voller Gewürze aus zwei Kontinenten.

Kyle Shepherd (p)    Shane Cooper (b)
Kesivan Naidoo (dr)    Marc Stucki (sax)
Andreas Tschopp (tr)

Link zur Hompage der Band: www.skyjackmusic.com
Link zu YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCQPsVH6SKWnJF_q5fJddKdQ/videos?shelf_id=0&view=0&sort=dd

Für mehr Infos zur Band und deren Musik: Klick auf den Bandnamen!

Eintrittspreise:
Jazzclubmitglieder: 5,- €
Nichtmitglieder: 10,- €
Schüler / Studenten: 5,- €

Skyjack ist eine mehrfach preisgekrönte Kollaboration von Musikern aus der Schweiz und Südafrika. Die Zusammenarbeit hat ihren Ursprung in der Berner Jazzwerkstatt, wo sich Kyle Shepherd (piano), Shane Cooper (bass) und Kesivan Naidoo (drums) auf verschlungenen Pfaden und in verschiedenen Formationen mit Marc Stucki (saxophone) und Andreas Tschopp (trombone) trafen. Die Begegnung sprühte Funken auf musikalischer und persönlicher Ebene und hatte zur Folge, dass im Juni 2013 eine Quintett Tournee durch Südafrika und Swaziland stattfand. Obwohl die Formation als solche vor der Tour noch nie gespielt hatte, wurde bereits bei der ersten Probe klar – so fühlt sich kein Projekt an, Skyjack ist eine Band. Hier hatten sich fünf Musiker vom gleichen Geiste, fünf hoch energetische Improvisatoren gefunden.
Im Jahre 2015 gewann die Band den „Transnational“ Preis in der Schweiz. Die Produktion ihres ersten Albums „Skyjack“ folgte im Jahre 2016 mit einer ausgedehnten mehrheitlich ausverkauften 3-wöchigen Releasetour durch Südafrika im September. Im April 2017 war die Band einer der Headliner am Cape Town International Jazz Festival. Skyjack stellen im Herbst/Winter 2017 ihr Album zum ersten Mal in der Schweiz, in Deutschland und in Österreich vor.

Shane Cooper ist ein in Kapstadt Südafrika wohnhafter Bassist, Komponist und Produzent. Im Jahre 2013 war er Standart Bank Young Artist of the Year in Südafrika. Im Jahre 2014 gewann sein Debütalbum mit seiner Band „Oscillations“ den South African Music Award für das beste Jazz Album. Er arbeitet regelmässig mit dem Kyle Shepherd Trio, dem Reza Khota Quartet, dem Bokani Dyer Trio, und Kesivan & The Lights.

Kyle Shepherd ist einer der bekanntesten Pianisten und Jazzmusiker seiner Generation in Südafrika. Im Jahre 2015 gewann er den UNISA National Piano Competition Award, 2014 war er Standart Bank Young Artist of the Year. Er spielt internationale Tourneen mit seinem Soloprogramm und im Trio mit Kyle Shepherd und Jonno Sweetman. Dieses Trio betreibt momentan auch eine sehr fruchtbare Zusammenarbeit mit Lionel Loueke. Kyle lebt mit seiner Familie in Cape Town.

Kesivan Naidoo,  Schlagzeug, wurde schon im Jahre 2009 als Standart Bank Young Artist of the Year ausgezeichnet, als jüngster Musiker bisher. Er lebt heute in New York und spielt internationale Tourneen mit verschiedensten Musikern und Ensembles.

Andreas Tschopp ist der vielleicht meistbeschäftigste Posaunist der Schweiz. Er spielt internationale Toorneen mit Hildegard lernt fliegen, Le Rex, Vertigo Trombone Quartet und vielen mehr. Andreas Tschopp lebt in Zürich.

Marc Stucki ist ein in Bern lebender Saxophonist, Komponist, Bassklarinettist und Veranstalter. Er spielt internationale Tourneen mit seinen Bands Le Rex, Kaos Protokoll und seinem Soloprogramm. Stucki ist Mitbegründer der Jazzwerkstatt Bern und des Sonarraum U64 in Bern.